Du teilst deinen Garten auf Zeit?

Du hast einen Garten und empfindest dies gerade in der momentanen Zeit als echtes Privileg? Du denkst an all jene, die in einer Wohnung ohne Balkon oder Garten leben und für ein Stückchen Natur mit großen Menschenansammlungen rechnen bzw. ins Auto steigen müssen? Du möchtest einen aktiven Beitrag leisten und kannst dir vorstellen, deinen Garten für einige Stunden zur Verfügung zu stellen?

Dann bist du bei Meine.Deine.Gartenzeit richtig – registriere dich jetzt.

Registrieren

Häufige Fragen

Die aktuelle Corona-Krise bringt einige Regeln und Empfehlungen mit sich.
Darf/Soll ich meinen Garten überhaupt zur Verfügung stellen?

Das Wichtigste zu Beginn: Bei der Initiative Meine.Deine.Gartenzeit geht es ausschließlich um das Zurverfügungstellen
von Gärten, also Freiraum. Zudem beachten unsere Spielregeln genau die derzeitigen Corona-Spezifika.
Hier sind die wichtigsten im Überblick:

Interessierte, die deinen Garten aufsuchen, können deinen Garten zu Fuß bzw. mit dem Fahrrad erreichen.
Unser Matching-Tool im Hintergrund gewährleistet dies ganz automatisch.

Nicht mehr als fünf Personen aus einem Haushalt sollen deinen Garten aufsuchen.

In der Zeit, wo du deinen Garten zur Verfügung stellst, bist du entweder gar nicht zu Hause oder befindest dich in deiner Wohnung/in deinem Haus. Ein kurzes persönliches Kennenlernen mit Abstand ist natürlich möglich. Vergiss nicht: ein Fenster-Plausch hat auch seinen Reiz.

Die Gartennutzer*innen werden nach Verlassen deines Gartens alle Oberflächen
wie z.B. Gartenmöbel mit den von dir zur Verfügung gestellten Putzmitteln reinigen.

Ist mein Garten überhaupt fürs Teilen geeignet?

Unbedingt!
Jeder Garten ist einzigartig und hat seinen ganz individuellen Charme.
Egal wie groß er auch sein mag – Ruhe und Geborgenheit findet man auch in der kleinsten Nische.

Wie regelmäßig bzw. wie lange müsste ich meinen Garten zur Verfügung stellen?

Bei Meine.Deine.Gartenzeit machst du die Regeln, nicht wir. Du bist zwei Stunden einkaufen und dein Garten ist in dieser Zeit frei – wunderbar. Zwei Stunden Gartenzeit sind Balsam für die Seele. Sprich dich einfach mit deinen Interessent*innen ab.
Du bestimmst, wer wann, wie lange und unter welchen Umständen kommen darf.

Ich möchte keinesfalls, dass jemand bei mir zum Gärtnern oder Umgraben anfängt. Wie kann ich das verhindern?

Verständlich, ist ja dein Garten. Aber wie gesagt, du bestimmst die Regeln. Je klarer deine Hinweise an die Interessent*innen, umso geringer die Gefahr, dass etwas nicht eingehalten wird. Am besten, du klärst vorher alles ganz genau und hinterlässt zur Sicherheit auch noch ein paar Post-its mit den wichtigsten deiner Gartenregeln.

Was passiert, wenn etwas passiert?

Unsere Initiative stellt lediglich die Vernetzungsplattform zur Verfügung. Für die vermittelten Gärten, den Austausch und den Umgang der Beteiligten miteinander sowie die daraus resultierenden Folgen übernehmen wir keinerlei Verantwortung.

Allgemeine Spielregeln

1.

Meine.Deine.Gartenzeit ist eine Freiwilligen-Initiative mit dem Ziel Nachbarschaftshilfe zu leisten. Es werden keine kommerziellen Zwecke verfolgt.

2.

Nach der Registrierung läuft die Kommunikation zwischen Gartenanbieter*innen und Gartensuchenden ausschließlich über den Chat der Plattform. Ob es zu einer Übereinkunft und demnach zum Datenaustausch kommt, entscheiden die Parteien ganz individuell.

Die bei der Anmeldung bekanntgegebenen Daten sind der Öffentlichkeit zu keinem Zeitpunkt zugänglich.

3.

Wir wollen einen wertschätzenden Umgang miteinander. Beschimpfungen, Bedrohungen und Beleidigungen sowie sonstige ehr- oder rechtsverletzende Äußerungen sind daher zu unterlassen.

4.

Wir behalten uns vor, Gartenanbieter*innen bzw. Gartensuchende, die sich nicht an unsere Rahmenbedingungen halten, von der weiteren Teilnahme an Gartenteilen auszuschließen bzw. für die Zukunft zu sperren und auf Verlangen die uns vorliegenden Kontaktdaten an Geschädigte und/oder Behörden weiter zu geben.

5.

Wir freuen uns über positives Feedback unserer Initiative auf unsere Website sowie auf Social Media. Dabei ist immer darauf zu achten, dass keine persönlichen Informationen und Daten weitergegeben oder verbreitet werden dürfen, mit der die andere Partei nicht explizit einverstanden ist.

 

Spielregeln für Gartensuchende / Gartennutzer*innen inkl. Corona-Spezifika

Die Gartensuchenden können den geliehenen Garten zu Fuß bzw. mit dem Fahrrad erreichen.

Die Gartensuchenden werden den geliehenen Garten mit maximal vier weiteren Personen aufsuchen, mit denen sie auch zusammenleben.

Die Gartensuchenden werden die individuellen Spielregeln des Gartenbesitzers zur Nutzung seines Gartens selbstverständlich respektieren.

Sollten Gartensuchende und -besitzer sich kennenlernen, begnügen sie sich in der aktuellen Zeit mit einem Fenster Plausch oder Austausch mit Abstand.

Die Gartensuchenden werden den Garten wieder so verlassen, wie sie ihn vorgefunden haben.

Die Gartensuchenden werden vor dem Verlassen alle Oberflächen wie z.B. Gartenmöbel mit dem vom Gartenbesitzer zur Verfügung gestellten Putzmittel reinigen.