Wir leben Nachbarschafts­hilfe

Gärten sind Oasen der Ruhe. Sie vereinen Natur, Entspannung und das Private – fernab jeder Menschenansammlung und Hektik. Die Initiative Meine.Deine.Gartenzeit möchte Gartenglück teilen und bringt Menschen mit und ohne Gärten zusammen.

Man nehme eine Liege, stelle sie in den Garten, lasse die Sonne strahlen und blinzle ihr entgegen – das ist Glück.

Gartenglück teilen, das Wir-Gefühl stärken, die Gemeinschaft im Kleinen fördern und einen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten – das alles will die Nachbarschaftsinitiative Meine.Deine.Gartenzeit.

Im Moment steht der Freiraum an sich im Vordergrund. Und es geht um Gärten in unmittelbarer Nähe zum eigenen Wohnort, die zu Fuß bzw. mit dem Fahrrad erreichbar sind. Vorgeschlagen werden ausschließlich Gärten in einem Radius von maximal 20 Kilometern Entfernung.

Die wichtigsten Spielregeln kurz zusammengefasst:

  • Freiwilligkeit, kein kommerzieller Zweck
  • Ziel-Radius:
    maximal 20 Kilometer vom eigenen Wohnort
  • Teilnehmer*innenzahl pro Garten:
    max. fünf Personen aus einem Haushalt
  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Erstes Kennenlernen in einem anonymen Chat
  • Selbstbestimmter Datenaustausch
  • Individuelle Gartenregeln/Vereinbarungen
  • Persönliche Kontakte via Fensterplausch
    oder kurzem Austausch mit Abstand
Nina
christian
Claudia

Im Zuge der Corona-Krise hatten wir eine Idee. Die Idee des Gartenteilens. Eine Idee, die uns nicht mehr losließ. Wir – das sind drei Privatpersonen, Unternehmer*innen und Kreative. Wir – das sind Nina Panholzer, Christian Schütz und Claudia Gilhofer. Nicht alle von uns haben einen Garten.